Der Ortsname ist in alten Urkunden auch Zernischke, Tschirnick oder Zernitz heißt geschrieben und stammt sicherlich aus dem Wendischen Zernitz heißt das Wendendorf. Andere leiten es ebenso wie Zschorno von Zarny ab = schwarz, wegen des dunklen Ackerbodens. Tschernitz gehörte ursprünglich zu Schlesien, unter das Fürstentum Sagan, im Priebusschen; wie Kromlau, Jämlitz, Horlitza, Lieskau und Bloischdorf. Weil Tschernitz von Sagan in der Luftlinie etwa 7 Meilen entfernt ( etwa 50 km westlich) wie auf einer Halbinsel in der Niederlausitz liegt, wurde es 1817 in Bezug auf die allgemeine Landes- und Polizeiverwaltung sowie auf ständische Verhältnisse dem Särauer Landkreis zugeteilt. Die Tschernitz nächstgelegene Stadt war Triebel, östlich der Neiße. Seit 1360 führte die so genannte Salzstraße von Sorau nach Spremberg über Triebel, Jerischke und Dubraucke. Der letztgenannte Ort ist der benachbarte nördlich von Tschernitz. Erst viel später gehörte diese Gegend zum Landkreis Spremberg. Heute stelle ich den Spreewald vor!  
Willkommen Eine Dorfgeschichte aus der Nieder-Lausitz über Landschaft, Bevölkerung und Besitzverhältnisse Dorfgeschichte Lehnsbrief Joachim von Briesen Georg von List Galarie Kontakt Shop Rittergut Übersicht Lohnteich Tschernitz Wolfshain-Jugendclub Mediathek
Aktuell aus der Lausitz mit Videos
Im Internet Video-Album Forst/Döbern
Zu den größeren Städten und Gemeinden im Umland von Tschernitz gehören Forst (Lausitz) 16 km nördlich, Hoyerswerda 30 km westsüdwestlich, Spremberg 16 km westlich, Bautzen 46 km südsüdwestlich, Cottbus 27 km westnordwestlich, Senftenberg 42 km westlich, Guben 41 km nordnordöstlich, Großräschen 42 km westlich, Niesky 35 km südöstlich, Kamenz 50 km westsüdwestlich sowie 9 km südlich der Gemeinde Tschernitz die Stadt Weißwasser (Oberlausitz).
Zur den Seiten von Tschernitz.de
Trump, Macron und May haben die Drohung wahrgemacht Er machte Syriens Machthaber Bashar al-Assad für den Giftgasangriff in Duma verantwortlich und erklärte, es gebe Beweise für den Einsatz von Chemiewaffen durch die syrische Regierung. Premierministerin Theresa May berief eine Sondersitzung ihres Kabinetts ein, um über eine mögliche britische Beteiligung zu beraten. Türkei-Präsident Erdogan zeigte sich «äusserst besorgt» über das «Armdrücken »
Mit diesen Waffen will es Trump tun!
Fußball-Aktuell
Moderne Waffen der USA und von Russland
Helikopter Mit dem Mi-28 Havoc (Bild) steht Russland ein potenter Kampfhelikopter zur Verfügung. Besonders in der Version Mi-28NM, von der Moskau letzten Dezember 110 Stück bestellt hat, soll er dem amerikanischen Apache AH- 64E von 2011 deutlich überlegen sein und smarte Bomben abfeuern können.
20min.ch
Flugzeuge Die russischen SU-57 (Bild) dürften künftig amerikanischen F-35 das Leben schwer machen. Noch existieren aber nur 10 der modernen Kampfjets, die noch in der Flugerprobung stecken. Vom US-Gegenstück F-35 mit besseren Tarnkappeneigenschaften sind dagegen schon 260 im Einsatz
20min.ch
Panzer Kampfpanzer haben noch nicht ausgedient: Das beweist der russische T-14 (Bild). Die Neuentwicklung verfügt über einen vollautomatischen Turm und ein aktives Schutzsystem für die Drei-Mann-Besatzung. Zurzeit sind 20 Stück in der Testphase. Die USA entwickeln derweil den bewährten M1 Abrams weiter.
20min.ch
U-Boote Die russischen, nuklearbetriebenen Angriffs-U-Boote der Yaasen- Klasse erlauben mit ihren Lenkwaffen die schnelle Bekämpfung anderer U-Boote. Die modernen U-Boote der amerikanischen Virginia-Klasse (Bild) sind dagegen leiser und verfügen über besseres Sonar.
20min.ch
Flugzeugträger Bei den Flugzeugträgern liegen die USA nicht nur mengenmässig, sondern auch technologisch vorn. Während Russland nur über einen Flugzeugträger – noch aus Sowjetzeiten – verfügt, haben die USA elf, darunter die brandneue USS Gerald R. Ford.
20min.ch Dorfgeschichte
Tschernitz.de, eine Seite die seit 2000 betrieben wird und immer Aktuell berichtet, Inoffizielle Präsentation der *Gemeinde Tschernitz*